« Der General »
Freilichttheater 2. Juli bis 13. August 2016

Kurt Huber

«Major Hans Pfander»

Kurt Huber blickt bereits auf eine 50-jährige Theaterzeit zurück. Um sich in der Kunst des Theater auszubilden, besuchte er, nach einer nebenberuflichen einjährigen Ausbildung am Konservatorium Bern, laufend Kurse in Schauspiel und Regie. Spezialthemen waren dabei, Brecht und Kabarett. Von 1983 bis 1995 führte er bei der Theatergruppe Port Regie und seit Mai 2013 engagiert er sich in dieser Funktion auch bei der Seniorenbühne Lyss. Kurt war auch Mitglied der Bieler Spielleute, der Mundartbühne 92 und der Schopfbühne Grenchen und nutzte auch immer die Gelegenheit, unter professioneller Regie bei den Freilichtspielen Grenchen und Solothurn und bei den Schlossspielen Jegenstorf mitzuwirken. Ausserdem spielte Kurt auch in Produktionen bei der Remise-Bühne Jegenstorf, beim Theater am Käfigturm, bei der Chäller-Kumedi sowie im Zytglogge-Theater mt.

Kurt Huber liebt die Herausforderung, in jedem Stück eine andere, neue Figur zu erarbeiten. Er findet es spannend, aus der eigenen Lebensrolle in die Figur des Theaterstücks zu schlüpfen und zu spüren, was möglich ist. Er liebt dabei auch den Kontakt zum Publikum und schätzt die Arbeit im Team.

Rollenauswahl

2016
«Der General» von Daniel Ludwig, Schlossspiele Jegenstorf, Regie Marlise Fischer, Dramaturgie Reto Lang
2014
«Madame de» von Daniel Ludwig, Schlossspiele Jegenstorf, Regie Marlise Fischer
2012
«Houpme Lombach» von Philipp Engelmann, Schlossspiele Jegenstorf, Regie Marlise Fischer
2010
«Ds verlorne Lied» von Philipp Engelmann, Schlossspiele Jegenstorf, Regie Marlise Fischer
Holen Sie sich 2018

... hier ihr Theaterticket!